1.9. 2011: Für einen starken linken Antikriegstag!

Am 1. September organisiert die Kampagne TATORT Kurdistan bundesweit ihren zweiten Aktionstag gegen Rüstungsexporte und damit einhergehende Menschenrechtsverletzungen. Die Kampagne will die Mitverantwortung und die Rolle der Bundesregierung und deutscher Unternehmen im Krieg der Türkei gegen die kurdische Befreiungsbewegung aufzeigen. Denn deutsche Unternehmen ziehen durch Rüstungsexporte ihre Profite aus dem Krieg in der Region. Das Antifaschistisches/Antimilitaristisches Aktionsbündnis beteiligt sich an den antimilitaristischen Aktivitäten der Kampagne Tatort Kurdistan am Antikriegstag. Weitere Infos auf unserer Themenseite zu Dortmund